Maschinenfabrik Berthold Hermle AGMaschinenfabrik Berthold Hermle AG

Die besten Zukunftschancen!

Übernahmequote

Unsere Azubis sind unsere Zukunft!
Deshalb bieten wir unseren Azubis zu fast 100 %, nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung, einen festen Arbeitsplatz an. Wir decken unseren Bedarf an Nachwuchskräften vorrangig aus unseren eigenen Reihen und suchen nach Beendigung der Ausbildung gemeinsam das passende Aufgabengebiet aus.

Weiterbildung

Nach dem Modell des "lebenslangen Lernens" hört das Lernen nach der Ausbildung bei uns nicht auf. Wir bieten allen fertigen Azubis die Chance, sich fachlich und persönlich weiterzuentwickeln.

Lernort Montage

Montage und Ausbildung vereint an einem Ort.
Neben unserer Lehrwerkstatt gibt es bei uns die sogenannte LOMO. An diesem Ort fertigen Azubis bereits in ihrer Ausbildung Hermle Bearbeitungszentren und übernehmen somit schon früh Verantwortung für ein Produkt, das dann auch wirklich zum Einsatz kommt.

Zusatzschulungen

Durch Zusatzschulungen während der Ausbildung fördern wir unsere Azubis in der fachlichen-, wie auch persönlichen Entwicklung. Hierzu gehören z.B. auch eine Verkehrssicherheitsschulung oder eine Schulung zum Umgang mit Microsoft Office.

Digitales Ausbildungsmanagement

Wir steuern und organisieren unsere Ausbildung digital. Somit vereinfachen wir wichtige Ausbildungsprozesse für besseres Lernen und Arbeiten: Austauschen, Wissen teilen, Know-how weitergeben, Dokumentenablage und vieles mehr – mit Zugriff für alle Auszubildenden, Studentinnen und Studenten.

Arbeitssicherheit

Wir sorgen für Sicherheit am Arbeitsplatz – nicht nur durch gezielte Schulungen, sondern auch durch Schutzmaßnahmen, die durch unser Arbeitssicherheitsteam organisiert werden und, im gesamten Betrieb gelten.

Jugend- und Auszubildendenvertretung

Unsere Jugend- und Auszubildendenvertretung, kurz JAV, setzt sich aus drei Azubis zusammen und vertritt die Interessen und Bedürfnisse unserer Azubis.

Die JAV kümmert sich um alle Belange unserer Jüngsten, überwacht Vereinbarungen, steht im engen Austausch mit unserem Betriebsrat und ist erster Ansprechpartner für die Azubis.

Lehrfahrten

Ausflüge mit Arbeit und Sinn verbinden – das ist das Ziel unserer Lehrfahrten während der Ausbildung. Die Azubis besuchen Partnerfirmen, bei denen sie einen Einblick in die dortige Ausbildung, aber auch ins gesamte Unternehmen bekommen.

Als Highlight in diesem Bereich gilt auch die mehrtägige Begleitung einer/-s unserer Vertriebsaußendienstmitarbeiterinnen oder -mitarbeiter mit „echtem“ Kontakt zu unseren Hermle-Kunden.

Kompetentes Ausbilderteam

Unser erfahrenes Ausbilderteam steht für die größte Säule in unserer Lehrwerkstatt.

Die Ausbilderinnen und Ausbilder sind Dreh- und Angelpunkt der Azubis. Menschlichkeit, Zuverlässigkeit, Unterstützung und großes Fachwissen zeichnen unser Ausbilderteam aus. Ein respektvoller Umgang bildet die Basis für ein gutes Miteinander.

Einführungswoche

Bei uns springt niemand ins kalte Wasser!
Orientierung, intensiver Austausch und gemeinsamer Spaß sind das Wichtigste während der Einführungswoche.
In diesen Tagen bekommen unsere Azubis einen ersten Einblick in die Hermle-Arbeitswelt.
Bei gemeinsamen Schulungen und einem Teambuilding lernst du die anderen Azubis, die Firma, deine Kolleginnen und Kollegen und deine Vorgesetzten persönlich kennen.

Azubi-Erfolgsförderung

Gute Leistung wird bei uns belohnt. Deshalb bieten wir Azubis, die einen sehr guten Ausbildungsabschluss absolviert haben, die Möglichkeit am Förderprogramm teilzunehmen, bei dem wir den weiteren Bildungsweg unterstützen.

Förderprogamm für Mädchen in technischen Berufen

Wir möchten Mädchen ermutigen, einen technischen Beruf zu erlernen. Hierzu haben wir unser spezielles Mädchen-Förderprogramm „EMMA“ entwickelt, um technisch versierten Mädchen den Einstieg zu erleichtern. Weitere Infos hierzu im Menüpunkt „Mädchen in technischen Berufen – Förderprogramm”.

arrow up